Deutsch
English
Română
Српски / Srpskohrvatski
Čeština

KEIN TREND, SONDERN EIN NEUES BEWUSSTSEIN ENTSTEHT

Unsere Natur, und dazu gehören auch wir Menschen, ist nahezu perfekt, so lange man an der Natürlichkeit nichts ändert.

 

Dem menschlichen Organismus tut es gut, wenn er aus der Mutter Erde ernährt wird, denn er erhält lebendige Nahrung

 

Bis auf wenige Ausnahmen sind Krankheiten die Wirkung auf unsere Ernährung, den Lebenswandel und die Lebenseinstellung.

 

Für die Gesundheit kann man viel tun, aber auch dagegen. Niemand muss auf Genuss verzichten, der hört jedoch auf, wenn die Gewohnheit beginnt.

Genauso wichtig ist die Ernährung, welche für viele Menschen lediglich aus Fastfood oder Fertiggerichten besteht. Wer sich mit dem Thema auseinander setzt, wird umdenken, falls noch nicht geschehen, denn der Körper braucht Lebensmittel, nicht Nahrungsmittel, welche nur den Bauch voll machen. Warum steht eigentlich auf diesen Verpackungen nicht: Vor dem Verzehr fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker?

 

Dieses neue Bewusstsein setzen wir mit unseren Produkten um. Lebenswert® leben bietet Produkte, die »Leben vermitteln« und phantastisch schmecken bzw. Ihr Wohlbefinden unterstützen. Für Defizite gibt es zur Unterstützung Lebenswert® leben natürliche Ergänzungen zur Nahrung, die der Körper verstoffwechseln kann, ihn neu stimulieren und ihm helfen in sein natürliches Gleichgewicht zu kommen.

 

Hippokrates sagte vor über 2400 Jahren:

»Die Nahrung soll Euere Medizin sein und die Medizin Euere Nahrung!« Diese Vision setzen wir durch eigenverantwortliches Handeln und durch die Elemente des Lebens um.

Eine Übersicht unserer "Lebensvermittler" finden Sie in unserem --> Onlineshop!

Universelle Gesetze - allgemein

Unser ganzes Leben ist durch Gesetze geregelt. Gesetze wie ich mich im sozialen Kontakt zu verhalten habe, wann ich zur Schule gehen muss, wie ich mich im Straßenverkehr unterordne, ja sogar wie ich mich in meiner Ehe zu verhalten habe. Diese Gesetze sind von Menschen für Menschen entworfen, um ein geregeltes Miteinander zu sichern.

 

Auch die Natur hat Gesetze, denen wir uns nicht widersetzen können. Jedem ist das Gesetz der Schwerkraft bekannt, wir lernen in der Schule, dass durch Reibung Wärme entsteht und vieles mehr. Keiner lehrt uns jedoch die Gesetze des Lebens.

 

Diese Gesetze sind nicht sichtbar, wirken aber unbeeinflussbar und ständig auf uns ein. Den Gesetzen ist es völlig gleichgültig ob ich sie kenne oder nicht. Sie reagieren – vollkommen verlässlich. Ich darf lediglich entscheiden ob ich sie bewusst anwende oder nicht.

 

Ich habe dabei immer die Freiheit der Wahl! Ich kann den leichten Weg gehen, diese Gesetze und Regeln einhalten, beachten, nutzen – oder ich gehe den mühsamen Weg, ignoriere diese Gesetze. Beide Varianten sind vollkommen in Ordnung. Sie haben nur ihre Konsequenzen für mich.

 

Ich allein bin der Schöpfer und Verursacher meiner Lebensumstände. Ich allein habe in jeder Sekunde meines Lebens die Wahl mein Leben zu ändern – den Widerstand und die Mühe aufzugeben – diese vorhandene Kraft zu meinem Vorteil zu nutzen.  

 

Wir wissen, das die Gesetze, die die Elektrizität beherrschen, so formuliert wurden, dass diese unsichtbare Kraft kontrolliert und zu unserem Vorteil und zu unserer Annehmlichkeit auf vielerlei Art und Weise genutzt werden kann. Wir wissen, dass Nachrichten um die Welt gehen, dass schwere Maschinen ihre Arbeit verrichten, dass diese Kraft nun praktisch die gesamte Welt beleuchtet, aber wir wissen auch, dass das Ergebnis unangenehm und möglicherweise sogar tödlich sein wird, wenn wir bewusst ihr Gesetz verletzen oder ignorieren, indem wir ein Stromkabel anfassen, das nicht sorgfältig isoliert ist. Ein mangelndes Verständnis der Gesetze, die in der unsichtbaren Welt herrschen, bringt das gleiche Ergebnis, und viele leiden ständig unter den Konsequenzen. (Auszug aus Master Key, S. 81.)

 

Auszug aus dem Betriebshandbuch Mensch, Seminar im Wohnzimmer

Be-merkenswertes

»Du siehst, Leben ist Intelligenz. Leben ist allmächtig. Und Leben sucht überall und immer, sich auszudrücken. Mehr noch: es ist niemals befriedigt. Es sucht unaufhörlich größeren und volleren Ausdruck. In dem Moment, in dem ein Baum zu wachsen aufhört, in diesem Moment beginnt das Leben woanders damit, sich besser auszudrücken. Von dem Moment an, da Du aufhörst, mehr und mehr Leben auszudrücken, von diesem Moment an beginnt das Leben, sich nach anderem und besserem Durchlass umzusehen.«

 

Das Gesetz höherer Fähigkeit Robert Collier